UNITEDINTERIM Blog

Case-Studies und Blogbeiträge von professionellen Interim Managern und Interim Managerinnen

Entwicklung und Serieneinführung Banknotenzählmaschine in Indien

Branche: Maschinenbau (Sondermaschinenbau - Banknoten)

Linie: Technik - Experte als Projektleiter mit Sondervollmachten

Thema: Forschung und Entwicklung, Optimieren der Fertigung, Indien

Budget: 6,5 Mio. Euro

Mitarbeiter im Team: > 50 in Indien und Deutschland

Aufgabe:

Das indische Kompetenzzentrum sollte eine Maschine für die weltweite Echtheitsprüfung und Zählung von Banknoten entwickeln und die Fertigung einer Pilotserie bei einem externen Fertigungsunternehmen organisieren. Die Organisation war international, Marketing und Produktmanagement waren genauso in der Zentrale angesiedelt wie der deutsche Verantwortliche und Ansprechpartner für jede Abteilung (Dotted Line). Die Entwicklung war drastisch im Verzug, der Einsatztermin mehrmals um Monate verschoben worden. Daher war zunächst zu entscheiden, ob das Projekt weiterhin in Indien bearbeitet oder in die Konzernzentrale nach Deutschland zurückverlagert werden musste.

Nach Entscheidung für die Fortführung in Indien war zunächst die Organisation anzupassen, ein neuer, ambitionierter Terminplan aufzustellen, die Hard- und Firmware der Maschine auszuentwickeln, Software zur Echtheitsprüfung für definierte Währungen zu erstellen, Freigabetests und Zertifizierungen erfolgreich zu bestehen und die Fertigung mit dem externen Partner zu organisieren. Hierzu gehörte die Beschaffung aller Komponenten und Werkzeuge, Vorbereitung der Fertigungslinie und umfangreiche Prüfungssoftware für alle Maschinenkomponenten. Erschwerend kam hinzu, dass im Verlauf eine wesentliche Änderung der Anforderungen beschlossen wurde, die eine tiefgreifende Umkonstruktion der Mechanik erforderlich machte.

Die Vorserienproduktion wurde termingerecht mit allen Freigaben und Zertifizierungen abgeschlossen.

Vorgehen:

  (1) Analyse der Organisation und Restrukturierung
  (2) Einführung eines zentralen System-Engineerings zur technischen Führung der Abteilungen
  (3) Neubesetzung der Position des Leiters des Kompetenzzentrums und Einarbeitung des neuen Mitarbeiters
  (4) Monitoring und Kontrolle der gesamten Kommunikation zwischen der Zentrale in Deutschland und Indien
  (5) Schulung und Motivation der Mitarbeiter in Indien und Deutschland
  (6) Formung eines echten internationalen Teams mit gegenseitigem Verständnis für die Kollegen
  (7) Überarbeitung und kontinuierliche Anpassung des Terminplans mit dem Team
  (8) Management nachträglicher, erheblicher struktureller Verschärfungen der Anforderungen
  (9) Durchführung kontinuierlicher Projektreviews mit allen Projektteilnehmern
(10) „Management by Walking Around": Identifikation aller relevanten Projekthindernisse durch intensives Monitoring der Kommunikation und ständige Gespräche
(11) Technische Problemanalyse und Lösungsfindung bei Rückschlägen durch kreative Lösungswege jenseits des Üblichen
(12) Definition der Zwischen- und Abschlusstests
(13) Analyse und Überarbeitung der Budgets für Komponenten, Werkzeuge und Montagekosten
(14) Überwachung der Werkzeugfertigung, Freigabe Pilotteile in China
(15) Kontinuierliche Kommunikation mit dem und Besuche des Schweitzer Entwicklungszulieferers für Sensorik und des Fertigungsunternehmens
(16) Regelmäßige Information des Managements mit Freigabe von Sondermaßnahmen / Budget

Eingesetzte Qualifikationen

Führung, Organisation, Personalmanagement, Querdenken, Laterales Denken, Konzentration auf das Wesentliche, Systemdenken, Projektmanagement, SCRUM, Prince2, Maschinenbau, Elektronik, Kunststoffspritzguss, Mess- und Regeltechnik, Programmierung, Sensorik, Risikomanagement, Wissensmanagement, Lastenheft / Pflichtenheft / Anforderungsspezifikation, Testdesign, Lieferantenmanagement

Ergebnis

Das Produkt wurde trotz der wesentlichen Änderungen in den Anforderungen termingerecht in Serie gebracht, die Pilotproduktion war zum Stichtag abgeschlossen. Sämtliche geplanten Zertifizierungen der Maschine und der Prüfsoftware bei den Notenbanken waren erfolgreich abgeschlossen.

Das grundsätzliche Problem der vorzeitigen Kontamination einer Zulieferkomponente durch extrem verschmutzte Banknoten (Indien, Pakistan) war zwar  durch intensive Versuche mit immer neuen Musternoten eingegrenzt und deutlich verbessert. Der endgültige Lösungsweg war vorgezeichnet.

Das Kompetenzzentrum war reorganisiert, unter neuer Führung und in eine Multi-Projekt-Organisation überführt, so dass weitere Produkte der projektierten Produktfamilie entwickelt und erfolgreich in Serie gebracht werden konnten.

Dr. Heinz-Jürgen Althoff

Profil bei UNITEDINTERIM
Video

Kiefernweg 6
76547 Sinzheim

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 160 964 465 13


Case Studies

CEO Auftritt gegenüber Mitarbeitenden
Petrochemie: Neues Joint Venture in Saudi-Arabien ...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 31. Oktober 2020

Sicherheitscode (Captcha)