UNITEDINTERIM Blog

Case-Studies und Blogbeiträge von professionellen Interim Managern und Interim Managerinnen

Dienstleistungen: Kundenreporting – Professionalisierung Demand Management

Branche: Unternehmensnahe Dienstleistungen – Kapitalverwaltungsgesellschaft / IT-Service-Provider 

Linienfunktion: IT – Business Relationship Manager / IT-Portfolio-Manager 

Thema: Reporting, Demand Management, Restrukturierung, Scrum

Umsatz: 400 Mio. Euro 

Mitarbeiter: 750 

Aufgabe:

Die Unternehmensgruppe ist im Besitz einer Private Equity-Beteiligungsfirma und besteht aus verschiedenen Kapitalanlagegesellschaften und zugehörigen Dienstleistungsunternehmen. Die Gruppe ist die größte unabhängige Investmentgesellschaft im deutschsprachigen Raum mit einem Investitionsvolumen von mehr als 650 Mrd. Euro. Bei der IT-Tochter wurde das IT-Demand-Management neu aufgesetzt. Alle IT-Demands werden nach sogenannten Demand Lines organisiert. Jede Demand Line wird auf der Fachseite vertreten durch einen Business Demand Manager (BDM) und auf der IT-Seite durch einen Business Relationship Manager (BRM). Nun wurde beschlossen, das Thema Kundenreporting, das sich quer über alle Produktsegmente erstreckt, als eigenständige Demand Line aufzubauen und mit je einem eigenen Fach-BDM und IT-BRM zu versehen. 

Lösung & Ergebnisse:

Der Interim Manager übernimmt die Rolle des IT-BRM nebst zugehörigem IT-Portfolio- & Demand Management.

Als Aufgaben und Ziele wurden die Folgenden vereinbart: 

(1) Steuerung der Gesamtheit aller IT-Projekte, Verdichtung der IT-Projekt-und -Budgetdaten zur Darstellung des Gesamtportfolios, Fortschrittskontrolle und Statusreporting

(2) Management der Anforderungen der Geschäftsbereiche an die IT, kontinuierliche Optimierung der Schnittstelle Fach - IT, Steuerung der „Demand Lines", 

(3) Konzeptioneller Aufsatz der Demand Line Kundenreporting mit den Aspekten: Zusammenarbeitsmodell Fach/ IT, Konkretisierung eines agilen Aufsatzes, Aufsatz einer IT-seitigen Releaseplanung 

(4) Zentraler Ansprechpartner und IT-Eingangskanal für den fachseitigen Business Demand Manager Kundenreporting, 

(5) Validierung der vom Business adressierten IT Demands im Bereich Kundenreporting, Identifizierung von Abhängigkeiten und Redundanzen, Grobabschätzung benötigter IT Ressourcen und relevanter IT Liefereinheiten, 

(6) Enabling der Organisation im Bereich der agilen Produktentwicklung durch Wahrnehmung der Rolle des SCRUM Masters, 

(7) Beratung der Fachseite in der Strukturierung und Priorisierung der IT-Anforderungen im Bereich Kundenreporting, 

(8) Validierung der Ressourcenbedarfe und Abstimmung der konkreten IT-Ressourcenbereitstellung mit den IT-Liefereinheiten,

(9) Sicherstellung der Lieferung in Budget, Zeit und Qualität in Abstimmung mit den IT-Liefereinheiten, 

(10) Abschätzung der mittel- bis langfristigen Ressourcenbedarfe im Bereich Kundenreporting; Abstimmung von Ressourcenbeschaffungsoptionen mit den IT-Liefereinheiten sowie dem IT Portfoliomanagement, 

(11) Unterstützung der Projektplanung der IT-Liefereinheiten sowie der IT-Portfolioplanung des IT Portfoliomanagements, 

(12) Kontinuierliches, aktives Erwartungsmanagement ggü. allen Stakeholdern, insb. den fachseitigen Auftraggebern, 

(12) Einarbeitung des Nachfolgers in Festanstellung. 

Jörg Ruff
Profil bei UNITEDINTERIM

Video

Am alten Weiher 4
63654 Büdingen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 174 317 16 14

Case Studies

Die digitalisierte Customer Journey: Stage 3 – Acq...
Instandhaltung: Kurzfristiger Personalabbau um 25%...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 21. Juni 2021

Sicherheitscode (Captcha)