UNITEDINTERIM Blog

Case-Studies und Blogbeiträge von professionellen Interim Managern und Interim Managerinnen

Hygiene in der Pandemie – Garant für die medizinische Versorgungssicherheit

AHA wird neuerdings großgeschrieben.

Mein großes AHA-Erlebnis hatte ich am Ende meines Mandates: Es war gelungen, ohne Gebote – oder Verbote –, viele Mitarbeitende einer Universitätsmedizin einzubinden und das Bewusstsein für Hygiene in der Pandemie extrem zu stärken. Phasenweise lag der Krankenstand fast 20% unter dem Niveau des Vorjahres, ein großer messbarer Erfolg.

Wie war es möglich, die Mitarbeitenden zu sensibilisieren und zu Verhaltensweisen anzuhalten, die völlig fremd und auch lästig bis unangenehm sind? "Abstand halten", "auf dem gesamten Campus Maske tragen" und "pingelig auf die Händehygiene achten"?

Die Kampagne sollte weg von „Halt-Stopp-Gefahr", hin zu dem Gefühl, Teil eines „Hygienegebiets" im besten Sinne des Wortes zu sein und so Patienten, Besucher, Studierende, Pflegepersonal und auch alle anderen der insgesamt ca. 9.000 Mitarbeitenden vor einer Erkrankung mit Covid-19 zu schützen.

Ich habe dazu überlegt, was dem Geist der Unimedizin entspricht und wie die Botschaften im Sinne einer akademischen Institution stilvoll und angemessen umgesetzt werden können.

Hierzu habe ich mich auf die historischen Wurzeln besonnen. Der Campus befindet sich auf dem Gebiet eines ehemaligen Römerlagers. Bei Baumaßnahmen werden immer wieder antike Stücke von archäologischem Wert geborgen, die in Vitrinen ausgestellt sind.

So lag es nah, die Kampagne an die Römer anzulehnen. Es entstanden lithographische Plakate: „Veni, Vidi, Wasch die!" Und zu sehen war die Hand einer römischen Statue. Oder aber: „Kam, sah und (siegte) hielt Abstand" sowie „Ich wasche meine Hände (in Unschuld) mit Seife" und aus "Carpe diem – Nutze den Tag" wurde: „Nutze eine Maske".

Zudem haben wir in Anlehnung an Asterix und Oberlix eine Plakatserie entwickelt, die in deutsch, türkisch und arabisch genutzt wurde. Des Weiteren wurden folgende Kampagnen-Elemente umgesetzt:

Aufkleber für Böden-, Spiegel und Aufzüge; ein Leitsystem für Laufrichtungen und Abstände; Banner für Bauzäune und Baugerüste sowie Fassaden; Plakate und Folierungen sowie Display-Designs; Hygiene-Quiz; Hygiene-Comic; Alltagsmasken mit Branding; Selfie-Point; Sonderausgabe des Newsletters zur Kampagne und Corona-Updates für Mitarbeitende. Insgesamt wurden fast 50 Designs realisiert, in nur 5 Monaten. Ein Gewaltakt der sich gesundheitlich ausgezahlt hat und den Zusammenhalt unter dem Slogen: "Wir für Dich – Du für alle." stärkte.

Melanie Hessler
Profil bei UNITEDINTERIM

Video

Geschwister-Scholl-Strasse 91
20251 Hamburg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.managementleaks.com

+49 151 182 531 71

Technischer Einkauf interim - um was geht es dabei...
Covid-19: Awareness-Kampangne "Hygiene" für Uni-Kl...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 11. April 2021

Sicherheitscode (Captcha)