UNITEDINTERIM Blog

Case-Studies und Blogbeiträge von professionellen Interim Managern und Interim Managerinnen

Interim Manager: Just-In-Time Kompetenz für die moderne Wirtschaft

Interim Manager bieten Lösungen für anspruchsvolle Projekte in der agilen Arbeitswelt.

Für strategische Umbruchsituationen (z. B. Restrukturierung), Vorhaben unter unsicheren Randbedingungen (VUCA) oder bei kurzfristigem Ressourcenbedarf (Vakanzüberbrückung) gibt es erfahrene Praktiker mit passgenauen Fach- und Führungskompetenzen, die „kommen, um zu gehen".

An einem Mittwochvormittag – ich bin beim Abschluss eines 6-Monatsprojekts, in dem ich als interimistischer Geschäftsführer einen Standort gesichert, neu ausgerichtet und an einen festangestellten Nachfolger übergeben habe – erhalte ich einen Anruf: „Können Sie für ein neues Mandat am Montag in Johannesburg sein? Wir senden Ihnen morgen eine vorläufige Beauftragung und die Unterlagen zur Einarbeitung." Bei der Mandantin gibt es bei einem Großauftrag zum Start der Abschlussverhandlung Komplikationen und Missstimmung, sowohl intern als auch mit den zwei konkurrierenden Anbietern. Ein neutraler Verhandlungsleiter soll daher den Prozess in einem engen Zeitplan qualitätsgesichert zur Entscheidungsreife führen.

Eine typische Situation im Interim Management?

Ja – aber ebenso gibt es Mandate mit längeren Einsatzzeiten und vor allem auch längere Intervalle ohne Back-to-back-Mandate. Hier werden einige der Besonderheiten und Vorteile des Interim Managers und auch der Anforderungen deutlich:

(1) Effizienz: In den erwähnten Unternehmen hätte es keine Rolle für mich vor oder nach dem Projekt gegeben. Vor-/Nachlauf-/Standby-Kosten werden vom Interim Manager getragen.

(2) „Gerüstet sein": Um als Interim Manager tätig zu sein, müssen rechtlicher und steuerlicher Status, Versicherungen und andere formale Voraussetzungen geregelt sein und auch die Lebensumstände müssen passen. Man muss in seine Marktpositionierung investieren.

(3) Agilität: Die persönliche Eignung – wie etwa insbesondere die Fähigkeit, sich schnell in eine neue Aufgabe in einem neuen Umfeld einstellen zu können – muss gegeben sein.

(4) Ziel- und Sachorientierung, Unabhängigkeit: Im Gegensatz zum klassischen „Berater" ist der Interim Manager operativ umsetzungsorientiert und im Vergleich zu eigenen Angestellten stärker auf objektive Notwendigkeiten fokussiert.

(4) Vertrauen: Der Interim Manager muss glaubwürdig sein. Dazu gehören Sach- und persönliche Autorität, Authentizität und ein überzeugender „Value Claim" sowie ein entsprechendes Profil und Netzwerk.

Interim Management ist im angelsächsischen Raum oder auch in den Niederlanden schon lange etabliert, war in Deutschland aber eher ein Nischenmodell. Mit der Modernisierung und Flexibilisierung der Arbeitswelt nimmt Interim Management auch hierzulande rapide zu. Je nach Definition wird die Zahl der Interim Manager im weitesten Sinne in Deutschland inzwischen auf über 11.000, das Marktvolumen Post-Corona Lockdown auf 2,2 Mrd. Euro geschätzt.

In der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. (DDIM), dem führenden Wirtschafts- und Berufsverband für Interim Management in Deutschland, sind viele der professionellen Interim Manager vertreten. Als Interessenvertretung für ihre Mitglieder ist die DDIM eine wichtige „Stimme der Branche", definiert Standards/Qualitätskriterien und einen Ehrenkodex, hilft mit berufsständischen Ressourcen, und bietet kontinuierlichen Wissenstransfer und eine Netzwerkplattform. Wichtig ist die Vernetzung und Unterstützung untereinander, z. B. in der Fachgruppe Projekt- und Programm Management: Wer nicht langfristig in einem stabilen Unternehmensumfeld arbeitet, braucht andere Möglichkeiten des Austausches zur persönlichen Weiterentwicklung und professionell-sozialen Kontakten.

In Abgrenzung zu Leiharbeit oder Freelancern wird von Interim Managern Führungskompetenz und/oder Fachkompetenz auf einem hohen professionellen Niveau erwartet. Das drückt sich auch in Marktdaten [1] aus: Die meisten Tagessätze liegen im Bereich zwischen 1.000 und 2.000 Euro; die Manager sind tendenziell über 50 Jahre alt. Der Frauenanteil ist leider noch unter 20 %. Interim Manager sind im Mittelstand, in Konzernen und bei Start-ups, als Generalisten oder Spezialisten, in den oberen Hierarchieebenen oder im Projektmanagement tätig. Typische Tätigkeitsgebiete sind General Management, Restrukturierung, Change Management sowie Fachbereiche, wie HR, Finance und Vertrieb.

Überwiegend ergeben sich Mandate im Direktverhältnis, über eigene Netzwerke (Industriekontakte, Wirtschaftsprüfer, Private Equity Häuser) der Manager. Etwa ein Drittel der Mandate laufen über „Provider", spezialisierte Vermittler [2]. In den letzten Jahren sind kommerzielle Plattformen für die Selbstvermarktung der Interim Manager hinzugekommen, wie zum Beispiel UnitedInterim, aber auch die kostenlose DDIM Profildatenbank, wo nachfragende Unternehmen selbst nach Interim Managern suchen können. In einer Welt, in der Unternehmen und Interim Manager zunehmend auf digitalem Wege zueinander finden, gewinnt die professionelle Präsentation über moderne digitale Wege (u. a. Social Selling) immer mehr an Bedeutung.

In meinem Fall gilt, wie auch bei vielen anderen Interim'ern: neben operativen Rollen helfen wir auch als Mentor, als Einzel-Consultant oder z. B. als Industriepraktiker im Team von großen Strategieberatungen, in Sonderaufgaben und verfolgen auch ehrenamtliche Interessen.

Fazit: Interim Manager bieten optimale Problemlösungen für anspruchsvolle Projekte in einer zunehmend agiler werdenden Arbeitswelt, in der für Unternehmen Zugriff auf Ressourcen für volatilen Bedarf zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil wird:

(1) Überbrückung von temporärem Bedarf („as and when needed") …

(2) … mit hoher Sach-, Fach- und Führungskompetenz und Zielorientierung …

(3) … die Unternehmen nicht selbst vorhalten können, insbesondere, wenn sich Bedarf und Anforderungen in einer sich rapide verändernden Welt schnell und mit unsicherem Ausgang ändern.

Rüdiger König
Profil bei UNITEDINTERIM

Lerchenstrasse 18
45134 Essen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ruediger-koenig.com

+49 172 868 88 00

Quellen, weitere Information:

[1] Europäische Übersicht: INIMA survey 2021 — INIMA . Mitgliederumfrage DDIM https://ddim.de/interim-management-markt-erweist-sich-als-robust-in-der-krise/ . Marktumfrage AIMP https://www.aimp.de/fileadmin/data/AIMP_Umfragen/16_AIMP_Providerumfrage_04-2021.pdf : Weitere Studien: https://ddim.de/interim-management/markt/marktstudien/

[3] Einige renommierte Provider aus dem deutschsprachigen Europa sind im AIMP – Arbeitskreis Interim Management Provider zusammengeschlossen.

Warum NFTs? Blockchain? Das Ganze ist erst der Anf...
BRAND-Gefahren 4 (6) - Analyse Marken-Risiko-Manag...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Sonntag, 29. Mai 2022

Sicherheitscode (Captcha)