UNITEDINTERIM Blog

Case-Studies und Blogbeiträge von professionellen Interim Managern und Interim Managerinnen

Automotive: Troubleshooting für Start of Production

Branche: Fahrzeugbau - Tier 2 

Funktion: Technik - Projektmanager 

Thema: Tunraround, SOP, Serienanlauf, Lieferfähigkeit

Umsatz: 270 Mio Euro

Mitarbeiter am Standort: 500 

Aufgabe und Situation: 

Aufgabe bestand darin als Projektmanager 2 Projekte im Bereich „pneumatischer Sitz für Audi TT und Audi A4" zu koordinieren, da für beide Fahrzeuge der SOP (Start of Production) gefährdet war. Im ersten Schritt wurde das gesamte Team aus der „Schusslinie" beim Kunden genommen und ich als alleiniger Ansprechpartner benannt. Somit konnten die Kollegen ihren eigentlichen Aufgaben nachkommen und die offenen Punkte bearbeiten. Als Projektmanager hatte ich mit den Kunden und dem OEM wöchentlich ein Ganztags-Meeting, in dem alle offenen und unklaren Punkte diskutiert und Lösungsansätze durchgesprochen und die weitere Vorgehensweise definiert wurde. Primäre Aufgabe bestand in der Koordination, Priorisierung und Termineinhaltung der Todos sowie der Kommunikation mit den Kunden. 

Vorgehen:

(1) Analyse des Ist-Zustandes, Abgleich mit angedachter Zeitschiene des SOP

(2) Einzelgespräche mit allen internen involvierten Kollegen, um technische und Schnittstellenprobleme herauszufinden.

(3) Einführen und tägliches Tracking einer LOP-Liste (list of open points) und Verteilung von anstehenden Aufgaben nach Proritätsliste

(4) Regelkommunikation mit den beiden Tier 1 und dem OEM inkl. Aktualisierung der ToDos

(5) Anweisung an Kunden und interne Kollegen, dass alle projektbedingten Themenstellungen über meinen Schreibtisch laufen und ich die einzige Kommunikationsschnittstelle zum Kunden bin, somit konnten Aufgaben besser koordiniert werden.

Ergebnis:

Alle Zeitschienen wurden gehalten, Lösungen erarbeitet. Beide Fahrzeuge konnten ihre SOP's halten. Projekt an Nachfolger (festangestellt) nach 13 Monaten übergeben.

Dr. Lars Peters
Profil bei UNITEDINTERIM

Borner Feld 23
41379 Brüggen-Born

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polymer-consulting.de

+49 0178 303 92 10


Case Studies

Was macht eigentlich ein Change-Communication Mana...
Automotive: Restrukturierung des europäischen Zent...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 22. September 2020

Sicherheitscode (Captcha)